NETZWERK

Das Netzwerk "Lebenslanges Lernen in der beruflichen Integrationsförderung des Landes Bremen" wird gefördert vom Senator für Bildung und Wissenschaft, Bremen, und der Universität Bremen. Konzipiert und organisiert wird es vom IAW.

Zielgruppe des Netzwerkes ist das Lehr- und Ausbildungspersonal von schulischen und außerschulischen berufsvorbereitenden und beruflichen Bildungsmaßnahmen für bildungsbenachteiligte Jugendliche im Lande Bremen.

Den Kern dieses Netzwerks bilden neben SESEKO zwei Projekte zum lebenslangen Lernen, die sich mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung an (bildungs-)benachteiligte Jugendliche und ihr Lehrpersonal richten:

  • das ESF-Projekt LERN WIEDER! - "Selbstlernkompetenzen für benachteiligte Jugendliche in der beruflichen Bildung - Lehr- und Lernberatung für Lehrkräfte und Schüler/-innen", [www.iaw.uni-bremen.de/lern-wieder]
  • das Projekt LELE - "Personalfortbildung für die Förderung lebenslangen Lernens in der beruflichen Integrationsförderung", gefördert vom Senator für Bildung und Wissenschaft des Landes Bremen,
    [www.iaw.uni-bremen.de/netzwerk-lebenslanges-lernen]

Das Netzwerk wird vom IAW und dem SBW zusammen mit den Kooperationspartner/-innen aus beruflichen Schulen und Weiterbildungseinrichtungen im Land Bremen getragen.

Gemeinsame Zielsetzung der im Netzwerk zusammengefassten Projekte und Partner/-innen aus Schule und Weiterbildung ist es, die Lernbereitschaft und Lernkompetenz (bildungs-)benachteiligter Jugendlicher und junger Erwachsener in beruflichen Bildungsprozessen zu fördern und sie in Stand zu setzen, auch jenseits institutioneller Berufsbildungsangebote selbständig und kontinuierlich (weiter) zu lernen.

Zur Beförderung dieser Zielsetzung konzipiert und organisiert das Netzwerk bedarfsorientierte Fortbildungen für das Lehr- und Ausbildungspersonal. Die aktuellen und bereits durchgeführten Veranstaltungen können unter URL aufgerufen werden, ebenso wie die Fortbildungsmaterialien, die auch zum Selbststudium genutzt werden können.

NETZWERK